Rodel-Weltcup in Altenberg

Letztes Wochenende war es mal wieder soweit, auf der Bobbahn Altenberg (nunmehr der DKB-Eiskanal) fanden Weltcuprennen im Rennrodeln statt. Die Bahn in Altenberg zählt zu den anspruchvollsten Welt. Entsprechend spannend sollten die Rennen werden. Wir waren am Samstag an der Strecke und wohnten den Rennen der Doppelsitzer der Herren und im Einzel der Herren bei.

DKB-Eiskanal Altenberg

Zuerst waren die Doppelsitzer an der Reihe. Als Topfavoriten galten die Weltmeister Tobias Wendl und Tobias Arlt.

Wendl/Arlt - World Champions

Im Zieleinlauf warteten die beiden gespannt auf die Laufzeiten der anderen Starter.

Wendl/Arlt

Als wir uns dann am Auslaufhang positionierten konnten wir schön sehen, was die Sportler beim Anblick ihrer Laufzeit und ihres Platzes fühlten:

disillusion

disillusion
So richtig zufrieden sieht das bei beiden Teams nicht aus.

concentration
Die beiden richteten sich erst relativ spät auf, und sehen hier noch richtig konzentriert aus.

rejoicing
Emotionen pur im Zieleinlauf.

Am Ende hieß es Doppelsieg für Deutschland, Wendl und Arlt siegten vor Eggert und Benecken. Dritter wurden die Österreicher Penz und Fischler.

Während es noch relativ einfach war, die Doppelsitzer im Kreisel (Kurve 10) zu fotografieren, waren die Einsitzer schon so schnell, dass ich mit dem Mitziehen kaum hinterher kam.

luge
Manchmal hat es dann doch geklappt 😉

Am Auslaufhang wollten wir wieder sehen, wie die Rennrodler ins Ziel kommen, aber leider war es dann an der Strecke schon so voll, dass kaum ein Foto ohne Hände und Köpfe im Bild möglich war. Lediglich von hinten und beim Bremsen hatte man ab und zu freie Sicht auf die Sportler.

breaking

breaking

Wenigstens ein Foto von Felix Loch, dem amtierenden Weltmeister und diesjährigen Weltcupgesamtsieger, kann ich somit hier zeigen. Auch wenn es nur von hinten ist 😉

So sieht es übrigens aus, wenn ich unterwegs bin:
Unterwegs im Kreisel

Alle Fotos, bis auf die Landschaftsaufnahme, sind mit dem Tamron 70-200mm f/2.8 Macro entstanden. Trotz des doch relativ langsamen Autofokus sind damit Sportaufnahmen möglich, wenn man geschickt vorfokussiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s