Kraftwerk Plessa I – Industriedenkmal in schwarzweiß

Zu Ostern nahmen wir an einer Führung durch das ehemalige Braunkohlekraftwerk in Plessa teil. Ich wollte dort schon lange mal hin, schließlich wohnen meine Schwiegereltern in der Nähe. Aber es ergab sich erst jetzt. Plessa liegt im südlichen Brandenburg bei Elsterwerda und die zwei Schornsteine des Kraftwerks sind weithin zu sehen. Das Kraftwerk ist damit auch so etwas wie das Wahrzeichen von Plessa.
Die Führung in einer kleinen Gruppe war interessant und die Führerin war recht locker drauf. Daher konnte ich auch mal ein paar Meter abseits der Gruppe in aller Ruhe fotografieren. Dabei sind zahlreiche Fotos entstanden, aus denen ich wieder eine kleine Serie machen möchte. Mehr oder weniger kam bei allen Fotos die selbe Bearbeitung in schwarzweiß zum Einsatz. Ich finde, zu alten Industrieanlagen und -gebäuden passt dieser harte Look einfach am besten. Ich habe ihn schon mal angewendet, nämlich bei ein paar Fotos des Historisch Technischen Museums Peenemünde.
Das Kraftwerk ist in Teilen schon sehr aufwendig restauriert worden, einige Bereiche verfallen jedoch zunehmends. Was aus fotografischer Sicht zwar interessant ist, für den Erhalt dieses Industriedenkmals ist es jedoch kontraproduktiv.

Kraftwerk Plessa I
(D7000, 16mm, f/5.6, 1/800s, ISO100)

Advertisements

Ein Kommentar zu „Kraftwerk Plessa I – Industriedenkmal in schwarzweiß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s