Morgennebel und Langzeitbelichtung

Heute früh sah ich beim Blick aus den Schlafzimmerfenster wie Bodennebel durch das Kaitzer Tal waberte. Das war so ein herrlicher Anblick, dass ich davon ein Foto machen musste. Und dafür musste ich nicht mal zeitig aufstehen. Da der Nebel langsam aufstieg war klar, dass es eine Langzeitbelichtung werden musste, damit der Nebel schön milchig aussieht.
Irgendwie mag ich einfach eine Zeit von 10 Minuten, also habe ich wieder zwei Filter vors Objektiv geschraubt, ausgelöst und gewartet. Nach zwanzig Minuten erschien das Ergebnis und ich war sehr zufrieden.

foggy sunrise

In Lightroom und Photoshop habe ich dann noch ein paar Korrekturen bezüglich der Farbe, des Kontrast und des Farblooks vorgenommen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Morgennebel und Langzeitbelichtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s