Wenn meine Frau mal nicht zuhause ist …

… wird unser Wohnzimmer umgebaut, denn dann ist es Heimstudiozeit. Dann werden Blitze, Reflektoren und Stative ausgepackt und so lange angepasst, bis der Aufbau zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Zumeist waren es bisher Blumen oder Modellautos, die ich in Szene gesetzt habe. Doch diesmal standen alte Filmkameras vor meiner Kamera, allerdings nur die, die ich auch noch benutze. Das schließt die Reflekta II aus, denn die funktioniert leider nicht mehr und ich habe bis jetzt noch nicht die Muse gehabt sie zu reparieren. Also sollten auf dem Foto die Ihagee Exakta Varex VX, die Mamiya RB67 Pro-S und die Konica Auto S1.6 zu sehen sein. Im Ergebnis sah das Ganze dann so aus:

Da ich schon lange kein Licht-Setup mehr gepostet habe, möchte ich bei diesem Foto zeigen, wie das Foto entstanden ist. Es hat eine Weile, mehrere Versuche und einige Anpassungen gebraucht, bis ich zufrieden mit dem Ergebnis war.

DSCF4784

Licht-Setup

Da man auf dem Foto nicht alles eindeutig erkennen kann, hier noch eine kurze Beschreibung. Das Hauptlicht, eine 80x120cm Softbox, kam direkt von oben. 2 Reflektoren habe ich rechts positioniert (schräg von vorn und schräg von hinten) und einen weiteren links vorn aufgestellt. Ich benutze generell die silberne Seite, um keinen ungewollten Farbstich zu erhalten. Als Fülllicht kam eine kleine Softbox (15x20cm) von vorn oben (direkt auf der Kamera) zum Einsatz.

Im Nachhinein habe ich mir gedacht, dass ich auch meine schwarze Plexiglasplatte als Unterlage hätte nehmen können. Versuche ich beim nächsten Mal.

Wenn ich einmal so ein Licht-Setup aufgebaut habe, pobiere ich natürlich auch aus, wie es bei anderen Objekten funktioniert. Als erstes kam unser gusseiserner Teekessel vor meine Linse:

tea pot

Teekessel

Danach kamen noch zwei Flaschen Fanta Klassik auf den Tisch. Die wollte ich schon lange mal ablichten:

Fanta Klassik

Fanta Klassik

Allerdings habe ich für sie das Setup ein bisschen verändert. Das Fülllicht kam nicht mehr zum Einsatz, stattdessen habe ich noch ein Stück weißen Karton links hinter den Flaschen platziert, um dort eine Lichtkante zu erzeugen.

Soviel zu meiner Beschäftigung, wenn meine Frau nicht da ist.

Advertisements

2 Kommentare zu „Wenn meine Frau mal nicht zuhause ist …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s