Chrysanthemenblüte

Chrysantheme III

Chrysantheme III

Als begeisterter Fotograf habe ich eine sehr ausgeprägtes Haben-wollen-Gen. Das betrifft jedoch nicht nur Fotoausrüstung, sondern auch andere Dinge, z.B. Pflanzen und Blumen. Da muss ich auch nicht so viel Überzeugungsarbeit bei meiner Frau leisten. Und so kam die violett-blaue Chrysantheme in den Einkausfwagen. Sie macht sich gut im Wohnzimmer, aber natürlich auch vor der Kamera. Hoffentlich hält sie eine Weile, da sie mir wirklich gut gefällt. Falls nicht, habe ich wenigstens schöne Fotos von ihr 😉

Die ganze Serie aus 5 Fotos ist auf neugi85.de zu finden. Schaut einfach mal rein 🙂

Am Fenster

Am Fenster

Es gibt Tage, da jagt man keinen Hund vor die Tür. Genau so einer war gestern, es regnet e wie in Strömen. Aber das hatte auch seine Vorteile, denn die Fenster waren voller Regentropfen und das ist als Hintergrund für ein Foto doch auch nicht die schlechteste Wahl. Deswegen habe ich einfach mal eine Rose davorgestellt und ohne weitere Zutaten fotografiert.

Dieses cremige Bokeh ist übrigens dem Zeiss Milvus 85mm f/1.4 zu verdanken, das ein wahrer Meister des Bokeh ist.

Stiefmütterchen

Bevor ich nochmal ein paar Fotos vom Urlaub zeige, möchte ich kurz ein anderes Foto einschieben. Das hat zwei Gründe; erstens brauche ich erstmal etwas zeitlichen Abstand vom Urlaub um mich wieder den England-Fotos widmen zu können und zweitens gefällt es mir so gut.

blossom and drops

Gesehen habe ich diese Blüte eines Stiefmütterchens im Garten meiner Schwiegereltern. Und letztlich hat es länger gedauert dieses Foto zu machen, als es bei so mancher Langzeitbelichter der Fall ist. Denn die Sonne wurde immer wieder mehr oder weniger von Wolken verdeckt, ich brauchte aber den puren Sonnenschein. Also stand ich da und wartete auf das perfekte Licht. Nach ungefähr 15 Minuten war es soweit und ich konnte mein Foto machen. Früher hätte ich diese Geduld wahrscheinlich nicht gehabt, aber mittlerweile bin ich entspannter und nehme mir einfach die Zeit. Geduld und Fotografie gehören für mich inzwischen untrennbar zusammen.

Rote Rose

In letzter Zeit hatte ich nicht so viele Gelegenheiten zu fotografieren, da ich täglich zwischen Dresden und Leipzig pendle. Heute habe ich mir mal wieder etwas Zeit genommen, um eine Rosenblüte aus dem Garten meiner Eltern abzulichten. Was das Foto allerdings nicht vermitteln kann, ist der wunderbare Duft, der von der Blüte ausgeht.

red rose

Eine rote Rose ist das Zeichen der Liebe, was mich dazu bringt mal wieder etwas Werbung für unsere Homepage und Arbeit als Hochzeitsfotografen zu machen.

Oncidium-Blüte – gelb in gelb

Meine Frau und ich haben uns beim letzten Ikea-Besuch diese Orchidee der Gattung Oncidium mitgebracht. Natürlich musste ich ihre Blüten fotografieren. Diesmal habe ich jedoch einen anderen Weg als sonst gewählt. Ein farbiger Hintergrund sollte es sein. Aus Ermangelung an farbigem Papier habe ich eine andere Methode gewählt. Ich habe einfach eine gelb-orange Farbfolie vor die Softbox meines Blitzes gehangen und diesen auf eine recht geringe Leistung gestellt. Und schon hatte ich einen farbigen Hintergrund, der auch noch aus sich heraus leuchtet, was ich doch recht ansehnlich finde.
Das Hauptlicht bestand lediglich aus einem Yongnuo 560, den ich mit einer kleinen Softbox versehen habe. Er befand sich direkt auf der Kamera. Da es sich um eine Makro-Aufnahme handelt, ist das Licht durch die kleine Softbox noch recht weich und erzeugt keine harten Schatten.

Oncidium

Der Vollständigkeit halber muss ich zugeben, dass ich den Hintergrund in Photoshop noch bereinigt habe, da dort andere Blüten und Äste der Orchidee recht unansehnlich ins Bild ragten.

Apfelblüte – der Frühling ist in vollem Gange

Solche schönen Blüten sind der Grund warum ich den Frühling so mag. Auch als Stadtmensch begeistern mich die vielen Farben und Facetten, die die Natur hervorbringt. Entstanden ist das Foto übrigens mit dem hervorragenden Sigma 35mm f/1.4 ART, das wirklich ein sehr schönes und cremiges Bokeh zaubert.

apple blossom
(D750, 35mm, f/2.8, 1/500s, ISO100)

Ich war letztes Wochenende in München. Obwohl schon länger geplant, konnte der Zeitpunkt meines Besuchs der Stadt kaum besser sein. Das Wetter war zumeist herrlich und im Olympiapark herrschte Kirschblütenzeit. Welch wunderschöner Anblick!

cherry blossoms
Kirschblüten im Olympiapark München

Bei der Schönheit kann ich verstehen, warum die Japaner der Kirschblüte ein eigenes Fest – Hanami – widmen.

Kirschblüten

Nachdem ich nun alle Prüfungen absolviert habe, komme ich endlich wieder zum Fotografieren. Also ging es heute gleich ab in den Garten und dort fängt so langsam alles an zu treiben und zu blühen.

crocus blossoms
Krokusblüten

Vor allem die violetten Krokusse finde ich klasse. Der Farbkontrast zwischen den Blütenblättern und  dem Gras drumherum und auch den Blütenstempeln ist einfach schön.

Endlich wieder Zeit zum Fotografieren