Laterne II – Sonnenuntergang mal anders

Lantern

Dieses Foto ist eines der ersten, das ich vor einiger Zeit mit der D750 gemacht habe. Die Sonne ging gerade unter und da habe ich mich so positioniert, dass sie genau durch eine unserer vier kleinen Blechlaternen schien. Das ist das erste Mal, dass die Dinger zum Einsatz gekommen sind. Wenn auch nicht zu ihrem eigentlichen Bestimmungszweck 😉

Brennender Busch – oder einfach Aschwurz

Aber ersterer Name passt einfach besser zum Foto 😉

Diptam

 Aufgenommen habe ich das Foto vor gar nicht so langer Zeit im Garten meiner Schwiegereltern. Die Sonne stand herrlich tief und erzeugte wieder so ein schön warmes Licht, dass ich einfach eine Gegenlichtaufnahme vom Aschwurz (oder Diptam) machen musste.
Vor einiger Zeit hatte ich ihn schon mal abgelichtet als er schon abgeblüht war: Farbenpracht im Garten.

Abgeerntet – was vom Raps übrig blieb

stem

Letztes Wochenende bin ich mal wieder auf ein Feld in Südbrandenburg gegangen um eine Langzeitbelichtung zu machen. Es ist das gleiche Feld, dass auch im Beitrag „Haida ND-Filter – günstig und gut!“ und auf dem Foto „Alles in Bewegung“ zu sehen ist.
Die Sonne stand schon tief und hüllte alles in ein wunderschönes, warmes Licht. Also machte ich neben meiner Langzeitbelichtung noch ein paar Fotos der stehengebliebenen Raps-Strünke. Und dieses Foto gefiel mir so gut, dass ich es zeigen möchte.

An diesem Foto habe ich mal einen Farblook aus Dom Quichottes Buch „Die Bildlooks der Profis“ benutzt, „Sunglasses“ um genau zu sein. Dann habe ich in Photoshop noch einen Light Leak aus dem Paket „Light Leaks & Flares V6“ von Krolop und Gerst eingefügt. Beides kann ich übrigens nur empfehlen, da man mit ihnen Fotos das gewisse Etwas verleihen kann.

Sonnenuntergang auf dem Rabenberg

Sonnenuntergang auf dem Rabenberg I

Ich war von Freitag bis Samstag auf Dienstreise im Sportpark Rabenberg, genauer gesagt beim dortigen Trail-center. Verrückt wie ich bin habe ich meine Kamera und Stativ mitgeschleppt. Letzteres habe ich nicht gebraucht, was mich sehr geärgert hat, da ich es so umsonst mitgeschleppt hatte. Der Anstieg vom Bahnhof Breitenbrunn hinauf zum Rabenberg hat es schließlich in sich (5,4km, 285 Höhenmeter), vor allem wenn man schon ewig nicht mehr mit dem Rad gefahren ist.
Von unserem Zimmer hatte man jedoch einen guten Blick in Richtung des Sonnenuntergangs, was mich ein bisschen für die Qual entschädigt hat.

Sonnenuntergang auf dem Rabenberg II

Leider war die Befragung nicht vom erhofften Erfolg gekrönt. Zwar beantworteten alle Angesprochenen Nutzer des Trail-centers bereitwillig unsere Fragen, es waren aber einfach zu wenige Probanden vor Ort.
Ich möchte trotzdem mal etwas Werbung für den Sportpark und insbesondere das Trailcenter Rabenberg machen, da beides einen Besuch wert ist. Vor allem das Trailcenter scheint zu den besten und größten in Deutschland zu gehören, wie ich in Gesprächen mit einigen Nutzern erfahren habe.

Dämmerung über Dresden

dusk

Dieses Foto entstand auf einem Feld, das quasi vor unserer Haustür liegt. Meine Frau und ich wollen wieder öfter abends spazieren gehen und da wird sicherlich noch das ein oder andere Foto vom Sonnenuntergang entstehen.
Hinter der dunklen Baumreihe lässt sich auf den Fotos das Elbtal erahnen, in dem Dresden liegt. Auf dem zweiten Foto sieht man zwar auch nicht mehr, ich möchte es trotzdem zeigen, weil ich den Verlauf des Himmels so schön finde.

dusk IIBeide Fotos entstanden mit dem Sigma 35mm f/1.4 ART* bei Blende 5.6, das selbst in solch extremen Gegenlichtsituation kaum Flares produziert. Mal sehen, wann ich so einen Sonnenuntergang in der Sächsischen Schweiz einfangen kann.


* Affiliate-Link. Wenn ihr über diesen Link einkauft, unterstützt ihr mich , denn ich bekomme eine kleine Provision. Euch entstehen keine Nachteile, weder preislich noch in irgend einer anderen Form.

Ich weiß, das Foto ist in klein auch schon auf der „Über mich“ Seite zu sehen, aber es zeigt die ganze Schönheit Dresdens, obwohl nicht mal alles von ihr zu sehen ist.

Dresden sunset
Dresdner Sonnenuntergang

Das Foto habe ich nochmal komplett neu bearbeitet, unter anderem kam nun auch Nik Color Efex zum Einsatz. Zudem habe ich in PS Elements 11 den hässlichen grünen Flare, der vor der Frauenkirche zu sehen war, entfernt.

Mit diesem Foto wünsche ich allen schöne Ostern.

Warum ich Dresden so liebe …